Koinonia

Gemeinschaft durch Teilhabe

Koinonia ist Griechisch und heisst, "Gemeinschaft durch Teilhabe"

So heissen unsere neuen EMB-Treffen, die jeweils alle zwei Monate anstelle des Sonntaggottesdienstes am Samstagmorgen stattfinden. In diesen Treffen wollen wir vor allem als Gemeindefamilie Zeit zusammen verbringen, Anteil nehmen am Leben voneinander und einen Blick darauf werfen, was in der EMB so läuft: was gibt es zu feiern, wo sind wir herausgefordert, was steht an, was beschäftigt uns…

 

Wenn du dich zur EMB zählst, solltest du dir die Koinonia-Daten fett in deiner Agenda markieren, damit du möglichst kein Treffen verpasst.

Wer ist eingeladen?
Alle, die sich zur EMB zählen, oder sich für die EMB interessieren.

Wie läuft Koinonia ab?
Koinonia ist kein Gottesdienst im engeren Sinn, auch wenn das Treffen zum Teil gottesdienstlichen Charakter hat und insbesondere Gebet und Anbetung ein fester Bestandteil sein wird. Zu Koinonia gehört auch ein einfaches, gemeinsames Essen im Anschluss. 

        

Wie lange dauert Koinonia?

Ab 09.30

Start bei Kaffee und Gipfeli

10.00 – 11.30 

Lobpreis, Gebet, Infos aus den Bereichen, Zeugnisse, Gedanken der Leiterschaft

Ab 11.30 

Gemeinsames Mittagessen, open end bis ca. 13.00  Uhr

Warum dieses neue Treffen?

1.     Unsere Sonntagsgottesdienste sind öffentliche Anlässe und wir rechnen damit, dass Menschen die Gottesdienste besuchen, die uns und Jesus noch nicht so gut kennen. Darum haben wir immer auch einen starken Fokus auf neue Besucher und geordnete sowie verständliche Abläufe. Traditionell ist der Gottesdienst aber auch der Anlass, der uns als EMB am meisten verbindet. Diese beiden Ansprüche konkurrieren sich immer wieder. Beispielsweise, weil wir nach dem Gottesdienst den Fokus darauf legen mit neuen Besuchern ins Gespräch zu kommen, statt mit langjährigen EMBlern und Freunden. Darum ist es uns als Leitung wichtig geworden eine Art «EMB-Familienzeit» einzuführen, wo wir etwas unter uns sind, die Zeit miteinander geniessen können und auch mal Dinge ansprechen können, die neue Besucher vielleicht nicht besonders interessieren.

2.     Die Covid-Zeit hat gezeigt, dass unsere Beziehungen innerhalb der Gemeinde manchmal nicht so tief sind, wie wir gedacht haben. Darum brauchen wir als EMB solche Momente des gemeinsamen Gebets und Austauschs, wo wir unkompliziert einfach Zeit zusammen verbringen können.

3.     Die Koinonia-Events helfen uns, die gemeinsame Identität zu stärken. Wir sind nicht eine Gruppe von Menschen, die einen gemeinsamen Gottesdienst besuchen, sondern als Freunde mit der gleichen Vision zusammen unterwegs.

Daten Koinonia

30.10.2021  10:00
Koinonia
29.01.2022  10:00
Koinonia
26.03.2022  10:00
Koinonia