Lagerausblicke

Auffahrtslager 2019

Vom 30.Mai bis zum 02.Juni 2019 findet wieder das bekannte Auffahrtslager auf dem Dentenberg BE statt. Gemeinsam mit den Jungscharen und Royal Rangers unserer Region werden wir eine super tolle, erlebnisreiche und actionvolle Zeit erleben.
Merke dir das Datum vor, damit du auch sicher dabei sein kannst.
In Kürze wird der Flyer hochgeladen, auf welchem alle Details ersichtlich sind.

Hier geht's zur Anmeldung.

Hier findest du den Flyer

Sommerlager 2019

Vom 06. – 13. Juli 2019 findet das Sommerlager statt. Das Thema ist nun bekannt. Gemeinsam mit unserem Häuptling werden wir Abenteuer erleben und uns bei Spiel und Sport austoben.
Melde dich möglichst bald an, damit du auch sicher dabei sein kannst.

Das Sommerlager ist ein Angebot vom Lagerverein Biel.

Hier geht es zur Anmeldung

Hier findest du den Flyer.

Lagerrückblicke

Herbstweekend 2018

Vom 27.-28. Oktober 2018, waren wir als Jungschi im Herbstweekend in Lyss. Wir erlebten trotz des regnerischen Wetters eine geniale Zeit zusammen.

Pow Wow 2018

Vom 14. bis 19. Juli waren wir als Jungschi, im Pow Wow in Altenrhein. Es war eine sehr gesegnete Zeit, mit wunderschönem Wetter, super Gemeinschaft und tiefen Zeiten mit Gott. Wir Danken allen die für dieses Lager gebetet haben.

Herbstweekend 2017

Vom 28. bis 29. Oktober 2017 gingen wir als Jungschi in das Herbstweekend. Die Dachsen fuhren mit dem Velo, die Ameisen mit dem ÖV. An diesem Weekend konnten wir sehr coole Dinge erleben. Am Samstag Nachmittag das Baden im Hallenbad, und am Abend das RLF mit einer bewegenden Lobpreiszeit und einem tiefgründigen Input. Natürlich war der Aufenthalt im Pfadihaus Aarberg schon an sich ein Highlight. Wenn du auch solch coole Dinge erleben willst, dann komme doch in das Aufla 2018!

Sola 2017

Vom 8. bis 15. Juli fand das SoLa 2017 in Münchenwiler bei Murten statt. Wir dürfen auf eine super Woche zurückschauen, in der wir Gott durch Bewahrung und Begegnung erleben durften. Denn das Wetter war meistens sehr gut und es regnete nur wenn es unser Programm nicht zu sehr behinderte und im Lobpreis und im Gebet durften wir die Gegenwart Gottes spüren. 

Hier gehts zu den Bildern!